Wassersport- und Shoppingzentrum

 Joure, Kaffeestadt der Niederlande

Hier, im gut erhaltenen Lädchen in der Midstraat in Joure, hat der internationale Ruhm des Kaffeebrenners Douwe Egberts seinen Ursprung. Die Firma ist immer noch in diesem gemütlichen friesischen Wassersportstädtchen angesiedelt.
Hier, im gut erhaltenen Lädchen in der Midstraat in Joure, hat der internationale Ruhm des Kaffeebrenners Douwe Egberts seinen Ursprung. Die Firma ist immer noch in diesem gemütlichen friesischen Wassersportstädtchen angesiedelt.

JOURE (NL) – Joure ist eines der Highlights in Friesland: ein urgemütliches Kaffee-Dorf mit einem prächtigen Museum, dem Museum Joure, mit netten Lädchen und erstaunlichen Restaurants. Dieser Ort verdankt seine weltweite Bekanntheit auch seinen berühmten friesischen Languhren, Barometern und zahlreichen Events, z.B. die Heißluftballon-Feste.

Dieser Ort im Süden Frieslands ist die Heimat des Kaffeebrenners Douwe Egberts, der in der Vergangenheit als Kolonialwaren-Händler wohl hunderte Male die berühmten und reichen Elf Städte Frieslands besucht hat. Die historische Elf-Städte-Route als Handelsroute zur Vorbereitung des Exports der Waren. Anno 2013 trinkt man in der ganzen Welt den Kaffee und Tee der Marke Douwe Egberts!

Seit 1753
Douwe Egberts ist eigentlich Egbert Douwes: Dieser eröffnete 1753 gemeinsam mit seiner Frau Akke Thijsses an der Midstraat in Joure ein Kolonialwarengeschäft. Sie legten damit das Fundament für den heutigen Kaffee-, Tee- und Tabakkonzern Douwe Egberts. Egbert und Akke verkauften Waren, die “zu den Freuden des täglichen Lebens gehören“. Bis zum ersten Weltkrieg (1914-1918) gingen eine große Vielfalt an Waren über den Ladentisch des urigen Lädchens, das man im Rahmen dieser Elf-Städte-Tour besuchen kann. Kaffee, Tabak und Tee waren die Hauptprodukte. Außerdem wurden Kandis, Zucker, Reis, Fadennudeln, Bleichmittel, Zichorien, Zimt, Saffran, Sirup, Essig, Schokolade, Pfeifen aus Gouda und Südfrüchte verkauft.

Joure: Shoppen, Schmecken und Spielen
Douwe Egberts-City Joure überrascht mit ihrer Vielfalt: Sehenswürdigkeiten wie das weltberühmte DE-Lädchen und zahlreiche Anders Museen, die Herstellung der traditionellen friesischen Languhren und Barometer, ein Schwimmparadies, ein Freizeitpark für Kinder, besondere Restaurants und Wirtschaften, Events wie die berühmten Heißluftballon-Feste. Joures Midstraat ist die angesagteste Shoppingstraße in Süd-Friesland, in der sich viele außergewöhnlichen Läden mit Restaurants, Straßencafés und Museen abwechseln.

Joure liegt zwar nicht direkt an der historischen Elf-Städte-Route, aber in nur 5 km Entfernung. Joure ist ausgezeichnet zu erreichen. Familien mit Kindern halten sich hier gerne auf, da es ganz in der Nähe das Schwimmparadies „De Stienen Flier“ und den überdachten Kinderfreizeitpark „Speelbos Joure“ gibt. Auch nicht weit entfernt liegt eine Wellnesseinrichtung mit verschiedenen Angeboten, z.B. Sauna. Dazu gibt es unzählige Möglichkeiten für Liebhaber des Wassersports oder für eine Bootsfahrt mit einer „Sloep“. So können Sie beispielsweise im benachbarten Terherne innerhalb von ein oder zwei Tagen Segeln lernen, eine Rundfahrt machen oder eine Sloep mieten. Terherne ist ein Dorf, das durch die Kameleon-Filme und –Bücher bekannt wurde.

Museum Joure ist ein betriebsames Museum. Es befinden sich Werkstätten mit Handwerksprodukten von Uhrmachern, Kupfergießern, Kupfertreibern, Gold- und Silberschmieden und Druckern in diesem industriellen Komplex aus dem Ende des 19. Jahrhunderts, in dem der Kaffeebrenner Douwe Egberts sich niederließ. In der ersten Fabrik von DE gibt es eine Ausstellung der Kaffee-, Tee- und Tabaksammlung. Auch können Wechselaustellungen von zeitgenössischer Kunst bewundert werden. Die zehn Gebäude werden von einem prächtigen Garten und authentischen Kaimauern umringt. Die Midstraat in Joure ist eine Geschäftsstraße mit vielen Straßencafés und historischen Monumenten.
Museum Joure ist ein betriebsames Museum. Es befinden sich Werkstätten mit Handwerksprodukten von Uhrmachern, Kupfergießern, Kupfertreibern, Gold- und Silberschmieden und Druckern in diesem industriellen Komplex aus dem Ende des 19. Jahrhunderts, in dem der Kaffeebrenner Douwe Egberts sich niederließ. In der ersten Fabrik von DE gibt es eine Ausstellung der Kaffee-, Tee- und Tabaksammlung. Auch können Wechselaustellungen von zeitgenössischer Kunst bewundert werden. Die zehn Gebäude werden von einem prächtigen Garten und authentischen Kaimauern umringt.

Die Midstraat in Joure ist eine Geschäftsstraße mit vielen Straßencafés und historischen Monumenten.

Information über Arrangements
Um Ihnen eine Begegnung mit Egbert Douwes und der Provinz Friesland zu ermöglichen, hat das Touristikbüro Frieslands (www.frieslandholland.nl) die Elf-Städte-Tour ‘In den Spuren von Douwe’ zusammengestellt: Dies ist eine geschichtsträchtige sechstägige Elf-Städte-Tour — komplett mit Gepäcktransport und Pannenhilfe — mit Start- und Endpunkt in Joure, wo Douwe Egberts noch immer einen großen Produktionsbetrieb hat.

Weitere Informationen unter:
www.frieslandtravel.nl und www.elfstedenroute.nl oder Tel.: 0031-(0)561-615364 oder
Diese E-Mail-adressese ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!